SOPREMA GmbH

Ökologische Dämmung für die Außenwand

HINTERLÜFTETE FASSADEN

Bei einer hinterlüfteten Fassade werden hochwärmedämmende PAVATEX Elemente auf der Außenseite angebracht. Die Befestigung der Dämmelemente mit Konstruktionsholz kann dabei gleich als Unterkonstruktion für die hinterlüftete Fassade dienen. Besonders geeignet sind hierfür PAVATHERM-PLUS, ISOROOF, ISOLAIR und DIFFUTHERM. Im Holzbau kann die Dämmung der Holzrahmenwände mit der flexiblen Holzfaserdämmung PAVAFLEX erfolgen. Dieses System bietet einen lückenlosen Wärme-, Hitze-, Schall- und Brandschutz und ist schnell und einfach aufzubringen. Auf diese Weise lässt sich bei einer Sanierung die Außenwand so dämmen, dass sie den aktuellen Niedrigenergiestandards von Neubauten entspricht.

KOMPAKTFASSADEN (WDVS)

Bei Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) werden die Dämmplatten auf die bestehende Bausubstanz aufgebracht und anschließend direkt auf der Außenseite verputzt. Unsere multifunktionalen Dämmplatten ISOLAIR (Trockenfaserplatte) und DIFFUTHERM (Nassfaserplatte) sind je nach Wandausführung für eine direkte Befestigung auf der Holzrahmenwand geeignet. PAVAWALL-BLOC ist als kleinformatige Platte für alle vollflächigen Untergründe, wie z.B. Mauerwerk oder Holzmassivwände, geeignet. Durch ihre schlanken und wärmebrückenfreien Konstruktionen und die schnelle Verarbeitung sind Kompaktfassaden wirtschaftlich sehr interessant.

Mehr erfahren

Alles rund um unsere Holzfaser-Dämmsysteme

Jetzt zu www.pavatex.de