Home Referenzen Kulturpalast Dresden

Kulturpalast Dresden

Foto : Nikolaj Lund

Der von den Dresdnern liebevoll „Kulti“ genannte Kulturpalast erstrahlt seit seiner Wiedereröffnung im April 2017 in neuem Glanz. Das flache, quaderförmige Gebäude aus dem Jahr 1969 wurde ab Mitte 2012 vollständig modernisiert und hat dabei als Herzstück einen neuen Konzertsaal erhalten, der heute als Hauptspielstätte der Dresdner Philharmonie dient. Außerdem beherbergt der Kulturpalast die städtische Zentralbibliothek und das bekannte Kabarett „Herkuleskeule“.

Im Zuge der Sanierung des denkmalgeschützten Bauwerks wurde die Abdichtung der rund 3.300 m² großen Dachfläche ausgebessert und teilweise erneuert – mit Systemprodukten von SOPREMA.

Auf etwa 1.100 m² Warmdach-Fläche kamen die Dampfsperre SOPRAVAP EVA 35 und darüber als erste Lage die kaltselbstklebende SOPRALENE Stick 30 mit dem bewährten Duo-Sicherheitsrand für besondere Sicherheit zum Einsatz. Den Abschluss über der Dämmung bildete die wurzel- und rhizomfeste Elastomerbitumenbahn SOPRALENE FLAM JARDIN S5. Die Qualitätsbahn verfügt über technische Werte weit über den Mindestanforderungen der Normen und bietet eine besonders hohe Alterungsbeständigkeit bei dauerhafter Dehnfähigkeit.

Ergänzend wurde auf ca. 2.000 m² Kaltdach die einlagige Sanierungsbahn SOPRALENE ACTIVA OL verlegt. Farblich setzte man bei beiden Oberlagen auf den hochwertigen Carbon-Look, welcher der Fläche ein besonders äthetisches Aussehen verleiht.

Baujahr1969
Sanierung2012-2017
ObjektKulturpalast, Dresden
Fläche3.300 m²
Aufbau

Systemaufbau Kaltdach:
Oberlage: SOPRALENE ACTIVA OL Carbon


Systemaufbau Warmdach:
Dampfsperre: SOPRAVAP EVA 35
Zwischenlage: SOPRALENE Stick 30
Oberlage: SOPRALENE FLAM JARDIN S5

 

Verarbeiter

Claus Dittrich GmbH & Co. KG, Dresden