SOPREMA GmbH

Aktuelle News

03.08.2014

Dicht vom Keller bis zum Dach

Als Verarbeiter von Elastomeren ist Lübke & Vogt über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Bei der Bauwerks- und Dachabdichtung mit Elastomerbitumen (-bahnen) setzt das Unternehmen auf Systemprodukte von SOPREMA.

 

Am Hauptsitz in Sundern kamen beim Bau neuer Industriehallen für die Automobilindustrie für die Abdichtung der Kelleraußenwände mit 1.100 m² und auf mehreren Dachflächen mit insgesamt 5.000m² verschiedene Systemprodukte von SOPREMA zum Einsatz.

Die Bauwerksabdichtung im Erdreich erfolgte mit SOPRALENE Flam 30. Die modifizierte Elastomerbitumen-Abdichtungs- und Schnellschweißbahn mit überragender Klebekraft überzeugt durch einen garantierten Nachklebeeffekt bei niedrigem Flächengewicht. Für die Verarbeitung ist eine geringe Aktivierung der Unterseite im Flämmverfahren ausreichend. Die Bahn lässt sich damit sehr einfach und ohne große Hitze sauber und vollflächig aufflämmen.

SOPRALENE FLAM 30 weist exzellente thermische und mechanische Eigenschaften auf und entspricht in allen Punkten den Vorgaben der Eigenschaftsklasse E1. Durch den eingebauten Kombinationsträger ist sie perfekt auf die Anforderungen abgestimmt.

Als systemkonformen Voranstrich entschied man sich für GLACIVAP.  Die Multifunktionsschicht für höchste Anforderungen bildet - auf mineralischen Untergründen verlegt - eine staubbindende, dampfsperrende und ausgleichende Haftbrücke.

Der Verarbeiter Hermann Vogt zeigte sich sehr zufrieden mit den Eigenschaften der eingesetzten Systemprodukte: "Abbdichtungsarbeiten im Erdreich werden wir künftig stets auf diese Art und Weise ausführen", so Vogt.

Auf den Dachflächen wurde auf den Untergrund Trapezblech zunächst die kaltselbstklebende Dampfsperrbahn SOPRAVAP Stick Alu KSD verlegt. Zwischenlage der mehrlagigen Dachabdichtung bildet SOPRALENE Stick UL. Die Bahn ist an der Unterseite mit streifenweise selbstklebendem Elastomerbitumen ausgestattet und verfügt über eine Duo-Randausbildung, einer von SOPREMA entwickelten Längsnahtausbildung mit 30 mm selbstklebendem Rand – zum Schutz hitzeempfindlicher Untergründe - und 50 mm Schweißrand für eine sofortige kraftschlüssige Verbindung der Naht mit offener Flamme. Als Oberlage wurde die Elastomerbitumen-Systemschweißbahn KLEWAFLEX PV5 E eingesetzt.

Die Anschlüsse an den Lichtkuppeln und Abflüssen wurden mit ALSAN Flashing, einem einkomponentigen Spezial-BITU-PU-Harz für flammlose, dauerelastische An- und Abschlüsse von bituminösen Abdichtungen, ausgeführt.


Bautafel

Baujahr: 2012/2013

Kellerabdichtung:

Fläche:  1.100 m²
Untergrund:  Beton
Grundierung:  GLACIVAP
Zwischenlage:  SOPRALENE Flam 30


Dachabdichtung:

Fläche:  5.000 m²
Untergrund:  Trapezblech
Dampfsperre:  SOPRAVAP Alu KSD
Dämmstoff:  PU-Dämmstoff, 120 mm
Zwischenlage:  SOPRALENE Stick UL
Oberlage:  KLEWAFLEX PV5 E Carbon

Anschlüsse:  ALSAN Flashing

Hersteller:  Soprema-Klewa GmbH
Bauherr:  Lübke & Vogt GmbH & Co. KG
Verarbeiter:  Hermann Vogt, Hüsten

Im ersten Schritt der Bauwerksabdichtung der Kellerwände wurde die Grundierung GLACIVAP aufgebracht, die eine staubbindende, dampfsperrende und ausgleichende Haftbrücke bildet.

Die Elastomerbitumen-Schnellschweißbahn SOPRALENE Flam 30 lässt sich sehr einfach und ohne große Hitze sauber und vollflächig aufflämmen.

Auf die Dachflächen wurden ein mehrlagiges Elastomerbitumen-Abdichtungssystem verlegt, die Anschlüsse an den Lichtkuppeln wurden mit dem Flüssigkunststoff ALSAN Flashing auf BITU-PU-Basis ausgeführt.



Bleiben Sie in Kontakt

Für aktuelle News folgen Sie uns in den Social Media und abonnieren Sie unseren Newsletter.

XinglinkedinYoutubeFacebook

Neuigkeiten, Tipps, Termine

Newsletter abonnieren

Produkte für Verarbeiter

SOPREMA Systemlösungen machen den Profis auf den Baustellen die Verarbeitung leichter.
Flyer downloaden (PDF) oder als DIN-A2-Plakat anfordern bei Ihrem SOPREMA Ansprechpartner.