SOPREMA GmbH

Aktuelle News

21.06.2016

Unendlich dicht

Dachsanierung am deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln

Die Dachsanierung beim deutschen Institut für Luft- und Raumfahrt in Köln (DLR) - einer Prüfeinrichtung für Turbinen - stellte in Bezug auf Planung und Durchführung eine besondere Herausforderung dar. Während der gesamten Sanierungsphase war es notwendig, eine absolute Dichtigkeit zu gewähren, da einige der im Gebäude befindlichen Prüf- und Messgeräte nicht mehr hergestellt werden und somit nicht ersetzbar sind.

Die Dachabdichtungsarbeiten führte HEES + KNOLL Dachtechnik GmbH aus Holzappel mit Produkten von SOPREMA aus.
Die große Fläche wurde mit einem hochwertigen SOPREMA Bitumenabdichtungssystem fachgerecht abgedichtet, so dass keinerlei Feuchtigkeit über die Betonfläche mit den Geräten in Berührung kam.
Als Dampfsperre und Behelfsabdichtung wurde SOPRAVAP ALV DS-E im Gieß- und Einrollverfahren verlegt.
Hiermit erreichte HEES + KNOLL eine größtmögliche Dichtigkeit bereits durch die unterlaufsichere Dampfsperre.
Auf der speziellen Mineralfaserdämmung mit lastverteilender Beschichtung wurde als erste Abdichtungslage die unterseitig wärmeaktivierbare Systemunterlagsbahn SOPRALENE Activa ZL verlegt.
Als Oberlage kam die 5,2 mm dicke Vollelastomerbitumen-Schweißbahn KLEWAPLAN AS5 zum Einsatz.

Systemaufbau
Untergrund: Leichtbeton-Dielen
Dampfsperre: SOPRAVAP ALV DS-E, gegossen
Wärmedämmung: Mineralfaser mit anorganischer,
faserverstärkter Deckschicht
Bitumenvoranstrich: SOPRADERE Quick
Zwischenlage: SOPRALENE Activa ZL
Oberlage: KLEWAPLAN AS5

Herausforderung: DLR-Standort in Köln

So funktioniert's: Sichere Bitumenabdichtung ...

durch hochwertige Produkte und fachgerechte Verarbeitung.





Bleiben Sie in Kontakt

Für aktuelle News folgen Sie uns in den Social Media und abonnieren Sie unseren Newsletter.

XinglinkedinYoutubeFacebook

Neuigkeiten, Tipps, Termine

Newsletter abonnieren

Produkte für Verarbeiter

SOPREMA Systemlösungen machen den Profis auf den Baustellen die Verarbeitung leichter.
Flyer downloaden (PDF) oder als DIN-A2-Plakat anfordern bei Ihrem SOPREMA Ansprechpartner.