Home Presse 2. SOPREMA MammutCup 2017 - Rückblick

2. SOPREMA MammutCup 2017 - Rückblick

Seegers holt den Pott nach Hessen

2. SOPREMA MammutCup gekrönt von Sechsmeter-Krimi im Finale

Spannender konnte es kaum werden: Der diesjährige SOPREMA MammutCup am 23. Juni 2017 ging mit einem nervenaufreibenden Sechsmeter-Schießen zu Ende. Nach insgesamt 24 Sechsmetern entschieden schließlich die Kicker der Firma Seegers KG das Turnierfinale für sich. Zweiter wurde das Team der Lanzenstiel GmbH. Vorjahressieger-Team SOPREMA 1 sicherte sich den dritten Platz.

Nach dem gelungenen Auftakt im vergangenen Jahr hatte SOPREMA erneut Kunden und Mitarbeiter zu einem sommerlichen Fußballturnier geladen. Insgesamt traten sieben Händler- und Dachdeckerteams sowie zwei Gastgebermannschaften beim 2. SOPREMA MammutCup gegeneinander an. 

Das Spiel fand auf dem werkseigenen Kleinfeld-Spielplatz des Unternehmens statt. In den Vorrundenspielen setzten sich in der Gruppe A der Titelverteidiger SOPREMA 1 und das Team Dachdecker Schober durch. Die Firma Lanzenstiel gewann die Gruppe B; das Halbfinale komplettierte die Firma Seegers als Gruppenzweiter. Im ersten Halbfinale kegelten dann die Hessen den Titelverteidiger SOPREMA 1 mit 8:5 aus dem Turnier. Das zweite Halbfinale war eine klare Angelegenheit: Lanzenstiel gewann mit 11:1 gegen Dachdecker Schober. Im Spiel um Platz 7 siegte Butz Flachdachtechnik mit 10:9 n.S. gegen Borau Dach. Den fünften Platz sicherte sich BauKing Niederschelden durch einen 5:3-Sieg über das zweite SOPREMA-Team.

Das Finale entwickelte sich wie im vergangenen Jahr zu einem hochklassigen Spiel. Nach regulärer Spielzeit stand es zwischen Lanzenstiel und Seegers 5:5 unentschieden. Im folgenden packenden Sechsmeterschießen setzte sich dann die Firma Seegers nach 12 Sechsmetern auf jeder Seite mit insgesamt 15:14 durch. SOPREMA 1 krönte eine erneut starke Turnierleistung durch einen 7:3-Sieg im Spiel um Platz 3 gegen Dachdecker Schober.  

Die Gewinner des Seegers-Teams mit dem SOPREMA-Vertriebskollegen Wolfgang Stirnberg.
Die Entscheidung fiel im spannenden Sechsmeterschießen.
Turnier-Impressionen
 

Auch neben dem Turnier gab es viel Unterhaltung für die aktiven Spieler und die Zuschauer. So konnten sich alle Besucher beim Torwandschießen versuchen oder an einer Werksführung teilnehmen, um einen Blick auf die moderne Produktionsstraße des 2015 eröffneten Bitumenwerks zu werfen. Für viele Gäste war es auch interessant zu erfahren, dass die Energie für das Werk zu zwei Dritteln aus erneuerbaren Quellen wie Wind und Sonne stammt. Gleich neben dem Bitumenwerk war das neu gebaute Dämmstoffwerk mit seiner modernen blauen Fassade zu sehen, das im zweiten Halbjahr 2017 in Betrieb gehen wird. Bei der anschließenden Sommerparty ließ man den Turniertag noch in geselliger Runde ausklingen.

Die Ergebnisse im Überblick

Gruppe A:
1.         SOPREMA GmbH 1: 12 Pkt. 22:6
2.         Dachdecker Schober: 6 Pkt. 19:16
3.         BauKing N-schelden: 6 Pkt. 8:7
4.         Butz Flachdachtechnik: 3 Pkt. 13:21
5.         Häbel Metalltechnik: 3 Pkt. 11:23

Gruppe B:
1.         Lanzenstiel GmbH: 9 Pkt. 28:7
2.         Seegers KG: 6 Pkt. 19:4
3.         SOPREMA GmbH 2: 3 Pkt. 10:22
4.         Borau Dach: 0 Pkt. 6:30

Halbfinale:
SOPREMA GmbH 1 - Seegers KG 5:8
Lanzenstiel GmbH - Dachdecker Schober 11:1

Spiel um Platz 7:
Butz Flachdachtechnik - Borau Dach 10:9 n.S. (5:5 n.R.)

Spiel um Platz 5:
BauKing N-schelden - SOPREMA GmbH 2   5:3

Spiel um Platz 3:
SOPREMA GmbH 1 - Dachdecker Schober 7:3

Spiel um Platz 1:
Seegers KG - Lanzenstiel GmbH15:14 n.S. (5:5 n.R.)