SOPREMA GmbH

Schulung: Sichere Verarbeitung von Diisocyanaten

Seit dem 4. August 2020 unterliegen Diisocyanate einer Beschränkung nach der REACH-Verordnung. Damit wird der Einsatz der wichtigen Stoffgruppe Diisocyanate mit verpflichtenden Trainingsmaßnahmen verknüpft. Die Sicherheitsschulungen sind erforderlich, um mögliche Haut- und Atemwegssensibilisierungen zu verhindern. SOPREMA unterstützt Sie mit einem qualifizierten Schulungsprogramm.

Gut zu wissen

  • Die Schulungspflicht gilt für alle gewerblichen und industriellen Anwender, die Produkte mit Diisocyanaten verarbeiten. Privatanwender sind nicht betroffen.
  • Für die Schulung der Verarbeiter ist der Arbeitgeber verantwortlich.
  • Die Schulung muss durch geschultes Personal oder qualifizierte Onlineportale erfolgen.
  • Die Teilnahme an einer Schulung ist einschließlich erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung ist nachzuweisen.
  • Der Schulungsnachweis ist ab dem 24.8.2023 erforderlich.
  • Die Schulung muss alle 5 Jahre wiederholt werden.

Kostenfreie Schulung für SOPREMA Kunden

Wir arbeiten mit dem Verband der europäischen Kleb- und Dichtstoffifindustrie FEICA zusammen, der ein qualifiziertes Onlineschulungsportal für den Umgang mit Diisocyanaten anbietet. Daher können wir SOPREMA Kunden die kostenfreie Teilnahme an der Schulung. Für den entsprechenden Gutscheincode wenden Sie sich bitte an Ihren Vertriebsansprechpartner oder unsere Anwendungstechnik. Zum Kontakt

Für diese SOPREMA Produkte gilt die Schulungspflicht

Unser Infoflyer enthält alle Informationen zum Umgang mit Diisocyanaten auf einen Blick.
Jetzt PDF downloaden 


Fragen?

Wenden Sie sich gern an die SOPREMA Anwendungstechnik
Tel.: +49 2667 87 33 370
E-Mail: technik@soprema.de

Oder finden Sie hier Ihren Vertriebsansprechpartner vor Ort: Zur PLZ-Suche

Bleiben Sie in Kontakt

Für aktuelle News folgen Sie uns in den Social Media und abonnieren Sie unseren Newsletter.

XinglinkedinYoutubeFacebook