Home Presse Befestigungsschiene für stabile Randfixierung bei großen Dämmstoffdicken und auf Beton

Befestigungsschiene für stabile Randfixierung bei großen Dämmstoffdicken und auf Beton

Vorgaben der Flachdachrichtlinie sicher und kostengünstig umsetzen

Mannheim, 8. Mai 2017. Um die Stabilität des Dachaufbaus zu verbessern, wird in der aktuellen Flachdachrichtlinie bei großen Dämmstoffdicken vorgeschrieben, die Randfixierung durch eine Linienbefestigung im aufgehenden Bauteil vorzunehmen, auch bei Untergründen aus Beton. SOPREMA bietet mit einer bewährten Befestigungsschiene das passende Tool dafür. Der Vorteil: Mehr Stabilität in der Befestigung bei einem sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Für definierte Situationen bzw. Aufbauten sind laut neuer Richtlinie Maßnahmen zur Aufnahme horizontaler Kräfte erforderlich, um nachteilige Auswirkungen auf den Dachaufbau zu vermeiden. Genannt sind Unterkonstruktionen aus Stahltrapezprofilen, nagelbare Unterlagen (z.B. Dachschalung), einlagige Abdichtungen sowie Dachaufbauten mit leichtem Oberflächenschutz und Wärmedämmstoffen aus Hartschaum. Zudem wird bei großen Dämmstoffdicken die Befestigung in der aufgehenden Konstruktion bzw. in noch herzustellenden Hilfskonstruktionen empfohlen.

Korrekter Aufbau mit der FLAGON Befestigungsschiene – technisch und wirtschaftlich sinnvoll.
FLAGON Befestigungsschiene

Mit der praktischen Befestigungsschiene von SOPREMA, die im Bereich der FLAG Kunststoffbahnen schon seit Jahren erfolgreich eingesetzt wird, können Verarbeiter den geänderten Vorgaben einfach und sicher gerecht werden. Die Schiene ermöglicht die geforderte Randfixierung auch bei Betonuntergründen ebenso wie die empfohlene Randfixierung in der vertikalen Unterkonstruktion bei größeren Dämmstoffdicken. 

Technisch und wirtschaftlich sinnvoll

Die alle 2,5 cm wechselweise unterschiedlich groß gelochte Befestigungsschiene wird kraftschlüssig im aufgehenden Bauteil befestigt. Dies ist aus technischer Sicht effektiver als die Verwendung von langen Einzelbefestigern in der Fläche.

Gerade im Zusammenhang mit großen Dämmstoffdicken zeigen sich auch wirtschaftliche Vorteile. Je dicker die Dämmung, die in der Fläche eingebaut wird, desto sinnvoller ist eine Linienbefestigung – besonders dann, wenn eine tragende Unterkonstruktion aus Beton vorhanden ist. Statt mit drei oder mehr entsprechend langen und teuren Einzelbefestigern (Spezialschraube und Teller) kann die Befestigungsschiene mit mindestens drei auf den Untergrund abgestimmten Schrauben pro Meter kostengünstig montiert werden. Ein Kostenvergleich lohnt sich also.

Die Befestigungsschiene ist alle 2,5 cm wechselweise unterschiedlich groß gelocht.