Home Presse Für Dächer von morgen: SOPREMA Bitumenprodukte auf dem neuesten Stand der Technik

Für Dächer von morgen: SOPREMA Bitumenprodukte auf dem neuesten Stand der Technik

Anforderungen von Flachdachrichtlinie und neuen Normen erfüllt

Mannheim, 13. April 2017. Infolge der Flachdachrichtlinie von Dezember 2016 steigt in der Baubranche die Nachfrage nach Produkten, die den neuen, oft höheren Anforderungen gerecht werden. Eine ähnliche Entwicklung ist mit Blick auf die voraussichtlich im Sommer 2017 erscheinenden neuen Konstruktionsnormen DIN 18531 ff. zu erwarten. SOPREMA, erfahrener Anbieter von Abdichtungs- und Dämmlösungen für den Flachdach- und Bauwerksbereich, kommt dem veränderten Marktbedarf frühzeitig mit weiterentwickelten Produkten entgegen und präsentiert u.a. im Bitumenbereich entsprechende Anpassungen.

Als Reaktion auf die Neuerungen hat das Unternehmen zwei modifizierte Elastomerbitumen-Unterlagsbahnen ins Programm aufgenommen. Angepasst wurde zum einen die kaltselbstklebende SOPRALENE STICK 35, die als Behelfsabdichtung in einer empfohlenen Dicke von 3,5 mm eingesetzt werden kann. Die Bahn zeichnet sich durch den praxiserprobten Sicherheitslängsrand aus, der eine sofortige kraftschlüssige und homogene Nahtfügung ermöglicht. Die spezielle Rezeptur der Klebemasse gewährleistet die Haftfestigkeit zum Untergrund. Das Handling auf der Baustelle ist durch die optimierte silikonisierte Abziehfolie auch bei widrigen Witterungsbedingungen unkompliziert.

Zum anderen steht die SOPRALENE FLAM 40 in der Dicke von 4,0 mm zur Verfügung. Die Bahn ist unterseitig mit modifiziertem, extrem klebefähigem Bitumen ausgestattet und kann auch auf kritischen Untergründen windsogsicher verlegt werden. Bei Wandabdichtung, z. B. als Schutz gegen Bodenfeuchte, ist die radondichte Bahn bestens geeignet und äußerst wirtschaftlich einsetzbar.

Optimierte Carbonbahnen

Produktverbesserungen wurden ebenfalls bei den Elatomerbitumen-Bahnen mit Carbonbeschichtung, SOPRALENE FLAM JARDIN S5 und SOPRAFLEX S5, umgesetzt. Der dunkle, staubfreie, farb- und lichtechte Carbonschiefer kann optische Akzente setzen, ist verarbeitungsfreundlich und lässt Abdichtungen aussehen wie aus einem Guss. an Längs- und Quernähten herausgetretenes Bitumen sowie Schmauchspuren durch die offene Flamme fallen kaum auf. Bei sichtbaren Dachflächen, unter anderem auch im Bereich denkmalgeschützter Gebäude, werden carbonbeschieferte Bahnen hohen ästhetischen Ansprüchen gerecht.

Staubfrei, farb- und lichtecht, verarbeitungsfreundlich: Die SOPREMA Carbonbahnen verleihen Oberflächen eine ansprechende Optik.

„Unsere Branche ist immer in Bewegung. Durch eine Kombination aus langjähriger Erfahrung und den Einsatz hochmoderner Produktionsanlagen sind wir in der Lage, zügig auf den veränderten Marktbedarf zu reagieren“, sagt SOPREMA-Geschäftsführer Winfried Traub. „Indem wir unser Angebot stetig weiterentwickeln, unterstützen wir unsere Kunden dabei, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein und neue Richtlinien von Anfang an sicher umzusetzen.“ 

SOPREMA verfügt über mehr als 100 Jahre  Erfahrung als Anbieter hochwertiger Lösungen für die Flachdach- und Bauwerksabdichtung. Neben seinen bewährten Bitumenprodukten bietet das Unternehmen FLAG Kunststoffbahnen, ALSAN Flüssigkunststoffe sowie EFYOS-Dämmssysteme auf Basis von Polyiso-Hartschaum (PIR) und PAVATEX Holzfaserdämmstoffe.