SOPREMA GmbH

Warsteiner Music Hall, Dortmund

Schallschutz-Dachaufbau für historisches Industriegebäude

Dunkelrotes Backsteingemäuer, hohe Decken und Stahlträger, dazu eine hervorragende Akustik und Platz für bis zu 3.600 Gäste: Seit der Sanierung im Jahr 2017 ist die ehemalige Gasgebläsehalle des früheren Hochofenwerks Phoenix-West eine beliebte Konzert- und Eventstätte. Bei den Dacharbeiten im Zuge der Sanierung kam ein leistungsfähiger Systemaufbau mit SOPREMA Bitumen-Abdichtungsprodukten zum Einsatz.

Wie sich bei der Dachflächensanierung des Gebäudes zeigte, hatten die Dachdecker beim Bau der Halle im Jahr 1905 und auch bei den Ausbesserungsarbeiten in den Jahrzehnten danach ganze Arbeit geleistet: Die vorhandene Bitumenabdichtung auf der dreischiffigen Halle war trotz ihres Alters noch hervorragend erhalten. Weil die Halle jedoch für Konzerte genutzt werden sollte, war im Sinne des Lärmschutzes für die Anwohner eine Schallschutzsanierung notwendig. Daher wurde auf der nur 6 cm dicken Decke ein zusätzlicher Aufbau mit Dämmung realisiert.

Zunächst wurde eine 100 mm starke Mineralfaser-Dämmschicht auf den Altbestand verklebt. Für Stabilität sorgten Stützwinkel aus verzinktem Stahlblech. Auf der Dämmung wurde vollflächig die hochwertige SOPRALENE Flam 30 verlegt, eine Schnellschweißbahn aus Elastomerbitumen mit überragender Klebekraft. Als Oberlage entschied man sich für die Universalbahn SOPRALENE UNI+, die auch für Dachneigungen über 20° geeignet ist.

PDF zur Referenz downloaden.

Baujahr1905
Sanierung2017
ObjektWarsteiner Music Hall, Dortmund (ehem. Phoenix-Halle)
Fläche2.500 m²
Aufbau

Schallschutzsanierung auf Altbestand
Bitumenabdichtung

Erste Lage: SOPRALENE Flam 30
Oberlage: SOPRALENE UNI+

Verarbeiter

Hermann Vogt GmbH & Co. KG, Arnsberg

Eingesetzte Produkte

Haben Sie Fragen?

Wollen Sie mehr über dieses oder weitere Projekte erfahren? 
Kontakt aufnehmen