Home Referenzen Caritas-Werkstatt St. Laurentius, Hagen

Caritas-Werkstatt St. Laurentius, Hagen

St. Laurentius in Hagen ist eine Caritas-Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Im Frühjahr 2017 wurde die Komplettsanierung des Daches abgeschlossen.

Carbonbahnen als spannender Kontrast zu Lichtkuppeln

Im Frühjahr 2016 traten auf dem Dach der Caritas-Werkstatt St. Laurentius in Hagen viele über die Jahre entstandene Schäden zutage: Das Altdachpaket war komplett durchnässt, die Dampfsperre an keiner Durchdringung angeschlossen – die Dachfläche konnte nur noch vollständig saniert werden. Dabei stellten die etwa 70 Lichtkuppeln und viele weitere Durchdringungen eine besondere Herausforderung dar. Die Lösung bot ein Komplettaufbau mit leistungsfähigen Bitumen-Abdichtungsbahnen, kombiniert mit Flüssigkunststoff für die Anschlüsse und Details.

Die erste Lage des Aufbaus bildete die Oxidationsbitumen-Dampfsperrbahn SOPREMA AL + G200 S4. Zuvor wurde die Porenbetondecke mit dem Bitumenvoranstrich AQUADERE Stick grundiert. Darauf folgte eine Mineralfaser-Dämmschicht, zum Teil mit oberseitiger Mineralvlieskaschierung. Zwischenlage war die kaltselbstklebende SOPRALENE Stick 30. Als Oberlage kam die wurzel- und rhizomfeste SOPRALENE Flam Jardin S5 zum Einsatz. Diese Bahn ist mit einer hochreißfesten und dehnfähigen Trägereinlage ausgestattet und bietet eine sehr hohe Alterungsbeständigkeit.

Zur sicheren Abdichtung sämtlicher An- und Abschlüsse wurde der PMMA-Flüssigkunststoff ALSAN 770 TX eingesetzt.

Bilder: B. Hartung

Bautafel

Baujahr1983
Sanierung2016/17
Fläche2.400 m²
Aufbau

Grundierung: AQUADERE Stick:
Dampfsperre: SOPREMA AL +G200 S4
Dämmung: Mineralfaser, z.T. mineralvlieskaschiert
Erste Lage: SOPRALENE Stick 30
Oberlage: SOPRALENE Flam Jardin S5 Carbon
An- und Abschlüsse: ALSAN 770 TX

 

VerarbeiterWestphal Dächer + Fassaden Gmbh, Hagen